Geklärte Getränke

DruckversionPDF version

Vorsicht beim Getränkekauf

Vegetarier sind es gewohnt, bei jedem Einkauf vorsichtshalber die Zusammensetzung zu überprüfen, und bestimmt ist dabei schon so manch einer auf Erstaunliches gestossen. Doch trotz der Zutatenliste ist es für Konsumenten oft nicht möglich festzustellen, ob im Laufe des Produktionsprozesses tierische Zutaten eingesetzt wurden oder nicht, nämlich dann, wenn es sich um Verarbeitungshilfsstoffe handelt.

Bei dem im Käse enthaltenen Lab ist dies ja bereits ein bekanntes Problem, deshalb setzen auch schon einige Lieferanten auf das V-Label, um die wirklich vegetarischen Sorten zu kennzeichnen.

Eher unbekannt ist aber, dass auch Getränke wie Fruchtsäfte, Weine und Biere mit Hilfe von Gelatine von ihren Trübstoffen befreit werden. Denn Gelatine bindet alle gröberen Partikel in der Flüssigkeit und sinkt mit ihnen zu Boden, wodurch man einen klaren Saft erhält, ohne lange auf das Absinken der Trübstoffe warten zu müssen.
Da die Gelatine durch anschliessendes Absieben kaum mehr in dem fertigen Produkt enthalten ist, gilt sie als Verarbeitungshilfsstoff und muss dementsprechend gemäss der Schweizer Lebensmittelverordnung nicht deklariert werden. Trotzdem ist es für Vegetarier wichtig zu wissen, wo überall tierische Komponenten eingesetzt werden, damit sie diese auch meiden können. Da dies durch die momentane Gesetzgebung nur nach Absprache mit dem Lieferanten möglich ist, hat sich Swissveg bei den bekanntesten Getränkeherstellern nach ihren Schönungsmethoden erkundigt.

Fruchtsäfte

Produzent

Produkte

Kategorie

MigrosMigros-Apfelsaft (ausser die mit V-Label)Nicht vegan
MigrosMigros-Traubensaft konv.Vegan
CoopCoop-Apfel- und BirnensaftNicht vegan
CoopCoop-Traubensaft konv.Vegan
BiottaGanzes Sortiment, ausser Produkte mit deklarierter Zutat Molke Vegan
BeutelsbacherTraubensaftVegan
BeutelsbacherApfelsaft klar, Birnensaft klar, Quittensaft klarVegan
RamseierRamseier-Apfelsäfte, ausser "Apfelsaft frisch ab Presse" (weitere in Umstellung)Nicht vegan
Thurellaobi, RittergoldNicht vegan
Mosterei MöhlAlle Produkte sind vegan.Vegan
Coca Cola BeveragesMinute Maid SchorleNicht vegan
Rimuss AGAlkoholfreie Traubensäfte (Rimuss), ausser derjenige mit V-Label (Bio-Rimuss)Nicht vegan
(Magermilchpulver)
Rimuss AGWeineNicht vegan
Rivella AGMichel CranberryVegan
Rivella AGMichel Harmony und Take it easyNicht vegan
Weingut PostApfel-, Trauben- und BirnensaftVegan

 

Bier

Auch für die Bierherstellung kann zur Klärung Gelatine eingesetzt werden. Alle von Swissveg angefragten Schweizer Brauereien verwenden jedoch Filtriermethoden. Im Ausland gibt es jedoch noch einige Brauereien, die Gelatine (oder andere tierische Produkte) verwenden.

Brauerei

Kategorie

Brauerei BaarAlle Biere sind vegan
Brauerei Eichhof AGAlle Biere sind vegan
Brauerei Felsenau AGAlle Biere sind vegan
Brauerei Fischerstube AGAlle Biere sind vegan
Brauerei Locher AGAlle Biere sind vegan
Brauerei Rosengarten AGAlle Biere sind vegan
Brauerei Schützengarten AGAlle Biere sind vegan
Brauerei StadtbühlAlle Biere sind vegan
Feldschlösschen Getränke AGAlle Biere sind vegan
Sonnenbräu AGAlle Biere sind vegan
Heineken AGAlle Biere sind vegan
Denner AGEigenmarke ist vegan

 

Bio-Weine

Bei der Bio-Weinherstellung wird in der Regel viel Wert auf natur- und konsumentenfreundliche Verarbeitung gelegt. Deshalb klären viele Winzer ihre Weine ohne tierische Zusatzstoffe. Weissweine und Rosé sind jedoch auch hier häufiger mit Gelatine geschönt.

Winzer

Kategorie

Turmgut WeineAlle Weine sind vegan
Christop Merian Stiftung

Rosé und Weiswein werden teilweise mit Gelatine geklärt
Rotwein ist vegan

Weingut FiBLWeisswein wird teilweise mit Gelatine geklärt 
Fricker Blauburgunder mit V-Label
Strasser Weingut StammerbergAlle Produkte sind vegan
Martin Stiftung ErlenbachAlle Weine sind vegan
Weinkeller KroneAlle Weine sind vegan
Clavadetscher MalansAlle Weine sind vegan
Weingut Post, OsterfingenAlle Weine sind vegan
Azienda Agricola EcologicaAlle Weine sind vegan
Weinland StraussAlle Weine sind vegan
BiolenzAlle Weine sind vegan (Ausnahme sind Honigweine)
DelinatAlle Weine sind vegan (Ausnahmen müssen deklariert werden)
cultiva.chAlle Weine sind vegan
biovin-martin.chAlle Weine sind vegan
BIOCAVEAlle Weine sind vegan (mit V-Label)
Demeter Weingut HäfligerAlle Weine sind vegan (mit V-Label)
Finca El MolarAlle Weine sind vegan (die meisten mit V-Label)

 

Weine ohne Bio

Winzer

Kategorie

Château Constellation

Alle Rotweine sind vegan (viele mit V-Label)

  

Obwohl schon einige Produzenten andere Schönungsmethoden verwenden, wird doch leider immer noch sehr oft Gelatine gebraucht, um die Säfte damit zu klären. Um also auf Nummer sicher zu gehen, ist es am besten, naturtrübe, also nicht klare Fruchtsäfte zu bevorzugen, denn bei denen wird bei keinem der befragten Hersteller ein Schönungsverfahren angewendet.
Damit aber auch die Produzenten darauf aufmerksam gemacht werden, dass ein Bedürfnis nach einer kundenfreundlicheren Deklaration besteht, ist es am wirkungsvollsten, sich gleich direkt bei den Herstellern nach dem Klärungsverfahren zu erkundigen. Machen Sie diese doch dabei auch auf das V-Label (www.v-label.eu) aufmerksam! Denn das garantiert, dass wirklich keinerlei tierische Verarbeitungshilfsstoffe verwendet wurden.

Die obigen Angaben gelten deshalb nur für den Zeitpunkt der Abklärungen bei den Produzenten und geben keine Garantie, dass die Produktionsmethode unterdessen nicht geändert wurde. Eine solche Garantie kann nur ein Label auf der Packung geben.

Von der Bio-Suisse erlaubte tierische Verarbeitungshilfsstoffe im Wein:

  • Gelatine
  • Hausenblase (Fisch)
  • Hühnereiweiss
  • Kasein
  • Magermilch
Weitere Infos: