Direkt zum Inhalt

Veterinäre

Kantonstierärzte sind staatlich beauftragt, die Vorgänge in der Nutztierhaltung zu kontrollieren. Jedoch ist es ihnen streng verboten, über Ihre Arbeit in der Öffentlichkeit zu berichten. Umso schwieriger ist es, ungeschönte Details über die Haltungsbedingungen in der Massentierhaltung zu erfahren.  

Der grösste Teil des in der Schweiz konsumierten Fleisches stammt von Schweinen. Dennoch bekommt man als Konsument nur selten ein lebendes Schwein zu Gesicht. Wie es in den Schweineställen aussieht, ist den Fleischessern kaum bekannt. Eigentlich ist es Kantonstierärzten verboten über ihre Arbeit zu sprechen. Einer hat sich aber getraut, öffentlich die Missstände anzuprangern.   

Bericht einer Veganerin, die einen Tag lang einen Grosstierarzt bei seiner Arbeit begleitet hat.

Tierärzte haben ein grosses Herz für ihre Patienten. Dr. Enrico Clavadetscher wurde aus Tierliebe zum Vegetarier.  

Weitere Infos
Ihnen gefällt, was Sie sehen?

Jetzt unterstützen

Spenden
Mitglied werden