Skip to main content

Erst einmal ist wieder etwas Laborarbeit angesagt. Die Blutproben von gestern müssen bearbeitet werden. Später im Büro unterzeichnet der Chef meine Praktikumsbescheinigung. Er wünscht mir alles Gute und fügt noch hinzu: «Ja, hier werden gesunde Tiere geschlachtet. Aber dafür werden sie nun mal gezüchtet. Das ist die Realität!»

Ich verlasse das Gebäude und gehe zum Auto. Kaum habe ich das Gelände verlassen, fange ich an zu weinen. Aber diesmal sind es Freudentränen. Ich habe es geschafft und überstanden. Kaum zu fassen. Mindestens noch 5 Minuten sitze ich so im Auto und starre die Bescheinigung an. Für das bisschen Papier musste ich meine Seele verkaufen.
Es war das Schlimmste, was ich je durchmachen musste.

Ich wünsche diese Erfahrungen keinem. Weder Tier noch Mensch.

You like what you see?

Support us now

Spenden
Mitglied werden