Direkt zum Inhalt

Rezept



Maki

Zutaten

1 Tasse
Sushi Reis
3 EL
Genmai Su
1 TL
Meersalz
2 TL
Reissirup
2 Stk
Noriblätter, groß
Räuchertofu
Karotten
Paprika (oder Gemüse nach Wahl)

Zubereitung

Reis mit kaltem Wasser in einen Topf geben, gründlich waschen und Wasser abgießen. Vorgang wiederholen bis das Wasser klar bleibt. Abtropfen lassen, Reis mit der 1 1/2 fachen Menge frischem Wasser 30 Minuten ohne Wärmezufuhr quellen lassen. Zum Kochen bringen und zugedeckt auf kleinster Flamme 15 Minuten quellen lassen, von der Herdplatte nehmen und weitere 15 Minuten ausquellen lassen. Genmai Su, Meersalz und Reissirup gut verrühren und vorsichtig unter den fertigen, noch warmen Reis heben. Abkühlen lassen. Das erste Noriblatt auf eine Bambusmatte legen und mit feuchten Fingern den Sushireis darauf gleichmäßig verteilen. Am oberen Rand zwei cm Abstand lassen. Nun das in Streifen geschnittene Gemüse und den in Streifen geschnittenen Räuchertofu am unteren Ende auflegen und die Bambusmatte vorsichtig einrollen und immer wieder andrücken. Bevor man zum Ende kommt, den schmalen, leeren Streifen mit Wasser befeuchten und ganz aufrollen. Von der fertigen Rolle mit einem scharfen Messer die Maki abschneiden. Mit der zweiten Rolle ebenso verfahren.

Die Maki mit eingelegtem Ingwer, Wasabi und Sojasoße servieren.

Zusatzinfo:


Ergibt etwa 20 Maki.

Rezeptgruppe: andere.

Dieses Rezept wurde eingetragen von: vegan.at / 2010-08-10 14:42:21

Dies ist ein Rezept aus der Datenbank von Swissveg in Kooperation mit der Europäischen Vegetarier Union (www.euroveg.eu).
Kontaktadresse: rezepte@swissveg.ch.

Diese Seite wird gewartet und aktualisiert von Swissveg, Niederfeldstr. 92, 8408 Winterthur.

Ihnen gefällt, was Sie sehen?

Jetzt unterstützen

Spenden
Mitglied werden
Jetzt den Tierschutz unterstützen